Die Linkspartei und ihre Terroristen

Was hat eigentlich Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg gemacht, bevor er Wirtschaftsminister in der großen Koalition wurde und jetzt als Verteidigungsminister unter Schwarz-Gelb unterwegs ist?

Er hat die Linkspartei beobachtet. Weil das der Verfassungsschutz nicht ausreichend tat, hat er das gemacht. Und zwar gründlich. Die Ungeheuerlichkeiten, die er über die Nachfolgeorganisation der Mauermörder- und Unterdrückungspartei SED dokumentiert hat, haben allerdings in der linksverseuchten Presselandschaft wenig Aufsehen erregt:

Der Focus schrieb bereits 2008:

Linkspartei
Flirt mit Terroristen weltweit

Die Nachfolger der SED/PDS halten Verbindung zu ideologisch verwandten Terror-Organisationen. Ein CSU-Abgeordneter lässt dokumentieren, worüber sogar der Verfassungsschutz schweigt.

„Proletarischer Internationalismus“ hieß die Kampfparole zu Zeiten der DDR-Staatspartei SED. Deren Erben, harmlos umgetauft auf „Die Linke“, meiden solche kommunistischen Kennwörter – nicht aber den Umgang mit Terrorbewegungen im Baskenland, der Türkei, Nahost und Südamerika. Seit einigen Jahren sammelt das Bundestagsbüro des CSU-Außenpolitikers Karl-Theodor zu Guttenberg systematisch Belegmaterial für dessen Vorwurf, die Linke zeige ein „völlig ungeklärtes Verhältnis zu Gewalt und Terrorismus“. Ungeklärt? Guttenberg legt nach: „Die Klärung ergibt sich aus den Fakten.“

Missbrauch des Parlaments?

In ihren Programm-„Eckpunkten“ trommelt die Linke zum „außerparlamentarischen Kampf“. Gewählte Parlamente, auf Steuerzahlers Kosten üppig ausgestattet mit Hilfspersonal und Bürotechnik, werden trotzdem gern benutzt. Derart gerüstet, zieht der westdeutsche Altkommunist Wolfgang Gehrcke, jetzt außenpolitischer Sprecher der Linke-Fraktion im Bundestag, deren Drähte zur FARC-Terrorarmee in Kolumbien.

Das ehemalige Mitglied von KPD, DKP und der SDAJ Gehrke hockt übrigens wieder im Bundestag. Jetzt als außenpolitischer Sprecher der SED PDS WASG Linkspartei und beschimpft in dieser Eigenschaft zu Guttenberg gerne als „Kriegsminister“.

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s