Warum Linksgrüne nicht sparen können

Warum können die Anhänger von linksgrünem Gedankengut eigentlich nicht sparen? Ganz einfach: Die meisten von ihnen werden von der Partei oder vom Staat almentiert und kennen den Schweiß nicht, den man braucht, um Geld zu verdienen. Kaum hat die neue Regierungskoalition ihren Vertrag verabschiedet und dort deutlich hineingeschrieben, daß man fürderhin jegliche Art von Extremismus – sei sie rechts, links oder islamisch – bekämpfen will, schreien die üblichen Verdächtigen auf und fordern „unabhängig von Haushaltslagen, Programmentwürfen oder ministeriellen Befindlichkeiten“, daß die bisherigen Programme gegen Rechts ihrne „provisorischen Modellcharakter“ verlieren müssten. Denn der „Kampf gegen neue Nazis“ verlange „langfristige Planungssicherheit“.

Schön. In Zeiten leerer Kassen ist sowas schließlich enorm wichtig. Was dieser ganze „Kampf gegen Rechts“ genau kostet, kann man nur schätzen. Alleine das Programm „Jugend für Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“  hat von 2001 bis 2006 über 190 Millionen EUR verschlungen.

Dabei wäre es viel wichtiger, unsere Kinder zu kritischen und mündigen Bürgern zu erziehen. Dann bräuchte man diese staatlichen Gehirnwäscheprogramme nicht. Allerdings wären dann ein Haufen Soziologen, Genderforscher und ähnliches Gesochse arbeitslos. Aber wer sowas studiert, sollte gemäß seiner Qualifizierung besser Taxifahrer oder Straßenkehrer werden.

Unterzeichntet haben übrigens diese Forderungen unter Anderen Claudia „Fatima“ Roth (Grüne) und Petra Pau (Linkspartei). Für solche Leute gilt man ja bereits als Faschist, wenn man sich dem bürgerlichen Lager zurechnet. Der „Kampf gegen Rechts“ ist längste zu einem Kampf gegen die Mitte verkommen. Dabei hat noch keiner definiert, was „Rechts“ eigentlich bedeutet.

Ein Gedanke zu „Warum Linksgrüne nicht sparen können

  1. fargurd

    Ui, die Linksgrünen können nicht sparen, soso. Und wie sieht es mit den bürgerlich-konservativen Politikern aus, die unlängst beschlossen haben, die Steuern zu senken (obwohl der eigene Minister davon abrät und die Wirtschaftsweisen das für fahrlässig halten)? Und der Kampf für mehr Toleranz sollte meiner Meinung nach weiter geführt werden, damit endlich auch alle Religionen, Herkünfte und so weiter und so fort keine Rolle mehr spielen müssen, denn Faule und Betrüger gibt es überall und in allen Ländern der Erde. Genauso gut gibt es überall Menschen, die sich reinknieen und ackern.

    Gefällt mir

    Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s