Jemanden anzünden ist kein Mordversuch

Die zwei vom Wohlstand gelangweilten Waldorfschüler Yunus und Rigo, die bei der alljählichen Mai-Randale-Folklore mal aus Spaß einen Polizisten und eine Passantin anzündeten, sind nun von allen Vorwürfen freigesprochen worden. Es kommt halt in unserem Land drauf an,  was man mit Gewalt bezweckt: ist es gute Gewalt gegen Rechts, ist natürlich alles erlaubt.

3 Gedanken zu „Jemanden anzünden ist kein Mordversuch

  1. Fargurd

    „Obwohl Staatsanwaltschaft und Polizei bereits zu Beginn des Prozesses Fotografien vorlagen, die offenbar die tatsächlichen Werfer des Brandsatzes zeigen, ließ sich Oberstaatsanwalt Knispel nicht davon abbringen, die beiden Waldorfschüler zu beschuldigen. Die beiden saßen mehr als siebeneinhalb Monate unschuldig in Untersuchungshaft.“ (Quelle: Jungewelt: http://www.jungewelt.de/2010/01-29/053.php)

    Ich glaube, da muss man weder links noch rechts sein, um zu sehen, dass dort völlig überschnell reagiert wurde. Denn in Deutschland gilt ein Mensch, egal welcher politischer Herkunft als unschuldig, solange er nicht verurteilt wurde.
    Menschen Schaden zufügen ist meiner Ansicht nach in jedweder Form die falsche Art des Protests. Aber wenn man jemanden verurteilen möchte, dann sollte das rechtsstaatlich passieren und nicht unter Erfolgsdruck mal eben schnell ein paar „linke Spinner“ einbuchten, weil die grade passen und die Hetzmedien das fordern. Denn so ist keinem geholfen.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Karl der Große

    Hetzmedien? Das ist derzeit eine beliebte Vokabel, die man im linken Millieu brav auswendig gelernt hat. Das folgt dem bekannten Muster. Wird die Wahrheit angesprochen, wird diffamiert und vernebelt. Ein Blick auf die Seiten linker Aktivisten und auf die Sprechweise von Linkspartei, Antifa und Co. zeigen allerdings, wer in diesem Land wahre Hetze und Demagogie betreibt.

    Gefällt mir

    Antwort
  3. fargurd

    Bleiben wir beim Thema, ok Karl? Hetzmedien ziehen sich durch alle Medienspektren, damit spare ich nicht die Mainstreammedien aus, die sonst als eher links bezeichnet werden.

    Aber hier geht es um die Vorverurteilung zweier Jugendlicher. In Deutschland ist man solange unschuldig bis man verurteilt ist, dieses Recht genießen alle, also auch die beiden Beschuldigten. Jetzt sind sie freigesprochen.

    Gefällt mir

    Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s