Die Mütter der Polizisten

Der Spiegel beschreibt politisch korrekt, wer sich mittlerweil so alles auf den Demos zum 1. Mai so alles herumtreibt. Nicht nur das übliche „Autonomen“-Pack und rote Schlägertrupps. Sondern eben auch Migranten, die mal so richtig Randale machen wollen. Beim Spiegel hört sich das so an:

Junge Krawallkinder aus Problemstadtteilen, zahlenmäßig mindestens ebenso stark wie die Autonomen, brüllen überwiegend Unverschämtheiten, in denen die Mütter der Polizisten eine entscheidende Rolle spielen.

Also ungebildete Hartz-IV-Moslemkinder, die immer ständig die Mütter anderer Leute ficken wollen.