Bayern vorn

Bayern, Baden-Württemberg und das Saarland haben die schlausten Schüler. Bremen, Hamburg und Berlin bilden die Schlusslichter. Erklärungsnotstand bei den Verantworlichen: So jammert Bremens Bildungssenator, daß das schlechte Niveau an den vielen Migrtantenkindern liegt. Aha! Da war doch was. Diese Weisheit ist seit Jahren bekannt. Sarrazin hat sowas unlängst ebenfalls gesagt und dafür ganz viel Prügel einstecken müssen. Die SPD schreit natürlich sofort los und fordert noch mehr Förderung für Migrantenkinder. Daß es sich dabei um Migranten aus ganz bestimmten „Kulturkreisen“ handelt und nicht etwa um asiatische Einwanderer, wird vornehm verschwiegen. Aber die SPD ist nicht alleine. Denn die Oberlehrer vom Ersten Deutschen Staatsfernsehen weisen in der Propagandasendung „Tagesschau“ eifrig darauf hin, daß es in Bayern doch ganz schlimm ist, weil auf den dortigen Gymnasien die wenigsten Kinder aus bildungsfernen Schichten zu finden sind.

Zum Glück! Denn das Ergebnis zählt, nicht sozialromantisches Heiapopeia. Unser Land braucht gut ausgebildeten Nachwuchs und keine Deppen, denen man aus Gründen der Gleichmacherei allen das Abitur in die Hand drückt. Wer Kinder hat, sollte deshalb schnellstens nach Bayern oder Baden-Württemberg ziehen. Ups – das sind ja zwei von den vier Geberländern, die die restlichen Länder seit Jahrzehnten über den Länderfinanzausgleich alimentieren. Und als Dank produzieren diese Länder dumme Menschen, die Deutschland immer mehr in die Gosse reißen.

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s