Überall Rasissten

Die Dank der Verlotterung unseres Bildungssystem in Massen produzierten unnützen Studienabgänger müssen ja irgdenwo unterkommen. Meist in der Sozial- und Kümmererindustrie auf Kosten der Steuerzahler. Beispiel:

Freya Markowis
Stellvertretende Vorsitzende der Ratsfraktion Hannover, Vorsitzende des Gleichstellungsausschusses, Migrationspolitische Sprecherin
Mit ihren Themen Migration und Gleichstellung ist die Politikwissenschaftlerin Freya Markowis die klassische Spielverderberin, denn: Wer hat sich nicht schon einmal heimlich darüber geärgert, darauf hingewiesen worden zu sein, dass es rassistisch ist, Schwarze nach ihrer Herkunft zu fragen* oder dass ein „innen“ im Text fehlte. Die wenigsten von uns halten sich für rassistisch oder für sexistisch und doch sind es Themen, die schnell in den Hintergrund treten angesichts vermeintlich wichtigerer. Freya Markowis vertritt diese Themen in ihrer ganzen Breite und gegen den Widerstand vieler, denn es sind in ihren Augen Garanten einer steigenden Lebensqualität für alle in Hannover. Freya Markowis hat einen langen Atem – und den trainiert sie auch in ihrer Freizeit, wenn sie Posaune im Posaunenchor spielt.

* Es ist rassistisch, weil Schwarze oft einfach aus Deutschland kommen und weil die Frage (auch unbeabsichtigt) impliziert, dass er/sie nicht von hier kommt bzw. hierher gehört.

Hier nachzulesen: http://www.gruene-hannover.de/rat/personen/k_freya-markowis-1.html

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s