Von Ausländergewalt wollen die GrünInnen nicht wissen

Der ehemalige K-Gruppen-Aktivist und gut getarnte Deutschlandhasser will mit Unterstützung der von ihm so gelobten Zivilgesellschaft für eine Willkommenskultur sorgen. Er will auch gegen unterschwellig spürbare Vorbehalte kämpfen, mit dem deutlichen Zuwachs an Flüchtlingen nehme auch die Kriminalität zu.

Vorbehalte? Mag sein, dass in seiner Welt sich Vorbehalte gegen Einwanderer als unbegründet herausstellen. Aber in der Welt seiner Wähler nicht. Die leiden tatsächlich unter Gewalt und Kriminalität der Fachkräfte aus Weitwegistan. Und sie müssen ihren Geldbeutel immer weiter öffnen, um den faulen Lebenswandel der neuen Herrenmenschen gebührend zu finanzieren. Aber die Baden-Württemberger haben sich die rotgrünen Deutschlandhasser gewählt, jetzt dürfen sie das auch mal schön ausbaden.

http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Gruene-wenden-sich-der-Wirtschaft-zu-_arid,10118513.html

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s