Offener Aufruf zur Gewalt gegen Andersdenkende auf Seemoz

Holger Reile hat mal wieder einen geifernden Artikel verfasst, in dem er seinem Hass auf besorgte Bürger und Andersdenkende freien Lauf lässt. Müßig, sich darüber auszulassen, dass er die AfD eine „rechtspopulistische Gesinnungs­gemeinschaft mit tiefbraunen Rändern“ nennt. Erstaunlich, dass er aber offen die Versammlungstermine des Kreisverbandes und Örtlichkeiten der Infostände nennt. Vordergründig eine neutrale Berichterstattung, zeigt sich aber im nicht gelöschten Kommentar, welchen Zweck Reile damit verfolgte. Der Kommentar von einem Jens Weimer vom19. November 2015 lautet  „So wie in Hessen könnte man auch hier mit den AfD-Infoständen umgehen“. Zu sehen ist das in sozialen Netzwerken bereits ausgiebig diskutierte Video, das Jusos zeigt, wie sie an einem AfD-Stand die freie Meinungsäußerung verhindern und den Stand blockieren. Dass das nur eine harmlose Variante der politischen Gewalt gegen Andersdenkende ist, zeigen die unzähligen Übergriffe auf Wahlstände, Brandanschläge auf AfD-Funktionäre und offen gelebte Gewalt.

http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/https://www.seemoz.de/lokal_regional/afd-formiert-sich-im-landkreis/

4 Gedanken zu „Offener Aufruf zur Gewalt gegen Andersdenkende auf Seemoz

  1. Stein Hägar

    Reile ist mit seinem Aufruf zur Gewalt genauso ein Hetzer wie Ralf Kabelka vom GEZ-Fernsehen, der es gut findet, wenn man der AfD in die Fresse haut. jemand, der sich solche Zustände auf der Strasse wünscht, hat im Gemeinderat nicht verloren. Reile abwählen.

    Die AfD ist noch weit weniger verboten als die NPD, und trotzdem gilt für große Teile der tonangebenden Schicht hierzulande: Keinen Fußbreit der AfD, auf jeden AfD-Demonstranten mindestens zwei Gegendemonstranten, AfD-Demos verhindern, Wahlkampf-Stände niederreißen. Draufhauen, oder gleich den AfD-Demonstranten „ein paar auf die Fresse hauen“, wie man im öffentlich-rechtlichen ZDF fordern darf – finanziert mit den Gebühren auch der AfD-Mitglieder. Komisch eigentlich, dass die darüber nicht lachen können. Die „Welt“ vermutet, der “durchschnittliche AfD-Demonstrant sei nicht in der Lage, Information und Satire auseinanderzuhalten”. Ob es daran liegt?

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_neue_volkssport_afd_provozieren

    Gefällt mir

    Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s