Archiv für den Monat Dezember 2015

Die „Schwätzer und Taugenichtse“ sitzen nicht nur im Reichstag, sondern auch im Konstanzer Gemeinderat

Die Regierung bricht laufend geltendes Recht und tut Dinge, die bis vor Kurzem noch Straftaten waren! Der ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes in Thüringen, Helmut Roewer, geht mit der Regierung hart ins Gericht und nennt sie allesamt „Schwätzer und Taugenichtse“. Da hat er Recht. Aber die Regierung kann nur das tun, was sie jetzt tut, weil auf allen Ebenen mitgemacht wird. Auch in Konstanz! Keiner im Rat, der auch nur ansatzweise sich Merkels Siedlungspolitik entgegenstellt! Hundertausendfach finden täglich Grenzverletzungen statt, weil die Beamten vor Ort auf Anweisung von Oben handeln. Obwohl der Beamte per Gesetz dazu verpflichtet ist, diese rechtswidrigen Anweisungen eben nicht auszuüben. Und wenn der Konstanzer Gemeinderat Illegale in die Stadt lässt und die Polizei anweist, still zu halten, muss der Gemeiderat sich eines Tages dafür verantworten! So wie es unter Hitler war, ist es heute wieder. Gesetze werden von der Regierung gebrochen und die nachfolgenden Chargen machen alle mit.

 

 

Sozialistische Wahnideen für Konstanz

Der Uli und die Nachhaltigkeit

Der Uli und die Nachhaltigkeit

Am 18. Dezember gab es an der HTWG Konstanz eine kindische Laberveranstaltung von geistigen Dünnscheißern. Eine Veranstaltung zur „nachhaltigen“ Stadtentwicklung. Konstanz platzt ja bekanntlich aus allen Nähten, Wohnraum ist knapp und teuer. Was aber den OB Uli Burchardt als willfähriger Vollstrecker von Merkels agressiver Siedlungspolitik nicht davon abhält, die Stadt mit Asyslbetrügern zu fluten. Jetzt müssen also Ideen her, wie man schnellstens Wohnraum schaffen kann. Na, da kann wohl nur die Planwirtschaft mit sozialistischen Enteignungs- und Umerziehungsphantasien helfen. Und zwar so:

  • Wohnungen werden künftig zugewiesen. So erreicht man, dass sich besser betuchte Leute, die ihr Geld hart verdient haben und nicht wie die ganzen linksroten Versager ihr ganzes Leben nur vergammelt oder in staatlicher Obhut verbracht haben, nicht eigene Wohngebiete suchen. Fordert Marion Klose, Leiterin des Amts für Stadtplanung und Umwelt: Es soll Wohnraum geschaffen werden, in dem alle gesellschaftlichen Schichten durchmischt seien und keine Quartiere nur für Reiche.
  • Dem Bürger soll das Anhäufen von Dingen verboten werden, damit er nicht auf die Idee kommt, für seine ganzen gekauften Sachen, extra Wohnfläche zu beanspruchen. Fordert Günther Bachmann, Generalsekretär des Nachhaltigkeitsrates in Berlin: Leute müssen sich von all dem Zeug, das wir eigentlich gar nicht brauchen, trennen.
  • Erwerb von Grundstücken soll verboten werden. Fordert Andreas Epple, Geschäftsführer der Epple Unternehmensgruppe: Grundstücke sollen nur noch per Erbbaurecht gepachtet werden. Klar, so ködert er noch mehr Bauwillige! Also denkt dieser Kerl nur an seinen eigenen Geldbeutel. Aber als Heuchler war er auf dieser Nachhaltigkeitsveranstaltung in bester Gesellschaft!

Natürlich fehlten die üblichen Nachhaltigkeits- und Zappestromphantasien nicht: Keine Autos, Solaranlagen auf dem Dach und irgendwie muss alles ganz anders werden. Dummköpfe unter sich. Und das linksrotgrüne Pack in Konstanz findet das alles ganz prima. Erst verbockt die Politik so ziemlich alles, was mit Wohnbau, Stadtentwicklung und Asylfordererunterbringung zu tun hat und dann sollen ausgerechnet politische Plankonzepte die Misere beenden. Wer’s glaubt, soll die Affenbande im Konstanzer Rathaus wieder wählen.

Wer ist letztendlich das Opfer der hemmungslosen Siedlungspolitik von Merkel und ihren vergrünten Freunden?

Die Frauen! Sie sind zwar emanzipiert und sexuell selbstbestimmt. Aber das interessiert die jungen Testosteronmusels aus Weitfortistan nicht. Der deutsche Mann klatscht noch wie ein Spastiker Beifall, weil ihm das in der Schule und von den Medien eingetrichtert wurde. Bunt ist prima. Nur hat der deutsche Mann bei der Damenwahl das Nachsehen. Es gibt nämlich nur halbsoviele Frauen im heiratsfähigen Alter als Männer. Und die Konkurrenz aus Islamistan nimmt zu. Die nehmen sich nämlich, was sie wollen und scheißen auf das Selbstbestimmungsrecht der Frauen. Auch wenn dieses jahrzehntelang erkämpft wurde. Und es ist keiner mehr da, es zu verteidigen. Weil der deutsche Mann verweichlicht und verschwult ist.

Jaja, immer diese Einzelfälle: Moslem brüstet sich mit Gruppenvergewaltigung

Vor so viel Buntheit bekommen die GrünInnen, die Linken und die Willommensklatscher feuchte Augen. Das ist das, was CDU, SPD, Grüne, Linke und die FDP mit ihrer Politik erreicht haben:

Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant!

Das haben die Deutschen in ihren Genen! Andere zu denunzieren, wenn es das politische Klima so will. Heiko Maas (SPD) macht Jagd auf „Hasskommentare“ auf Facebook. Und schäbige Lumpen machen mit. Genau die gleichen Typen hätten vor 80 Jahren ohne mit der Wimper zu zucken, Juden verpfiffen!

Auf der Facebook-Seite „SINGEN sagt NEIN zum Asylantenheim“ wird eifrig gegen die hemmungslose Asylpolitik von Merkel und ihren Helfern gewettert. Das wollen die Verantwortlichen nicht und daher werden die Nutzer dort eingeschüchtert. Nach einer lebhaften Debatte hagelte es Strafbefehle. Hier ist einer (Stellen aus denen Rückschlüsse auf Personen gezogen werden können, sind unkenntlich gemacht worden):

Denunzianten!

Denunzianten!

Demokratie lebt von der Artikulation im Volk! Auch wenn es dabei rustikal zugeht. Wenn eine herrschende Politkaste das verbieten will, um unliebsame Kritik zu unterbinden, dann leben wir nicht mehr in einer Demokratie. Die Lumpen sitzen nicht nur in Berlin! Sie hocken auch in den Schreibstuben, in den Rathäusern und als petzende Biedermänner hinter ihren Notebooks! Und wenn sich die Politik ein neues Volk schaffen will, dann hat das Volk das Recht und die Pflicht, diese Politik zu beenden!

Lumpen!

Lumpen!

 

 

Konstanz: Der ganze Stadtrat ist giftgrün verkabelt!

(…) Natürlich ist Konstanz ein Leuchturm der südwestdeutschen Ökodiktatur. Der ganze Stadtrat ist giftgrün verkabelt, egal wie die Parteien heissen. Der vermutlich kinderlose CDU-OB Ulrich Burchardt ist auch beim Randalierer-Verein Attac, bei dem immer wieder kommunistische Verbrechertypen weltweit die Fäden ziehen! Was will man da schon erwarten? (…)

https://rottweil.wordpress.com/2015/12/15/auf-peta-befehl-verbietet-konstanz-ponyreiten/

Hitlerjunge …. äh Merkeljunge Jung stimmt für Krieg

Der Taugenichts Andreas Jung – ganz auf Merkellinie vom Ende der sicheren Energieversorgung bis zur Zerstörung der Familie – hat ebenfalls dafür gestimmt, deutsche Soldaten nach Syrien zu schicken, während wehrfähige junge syrische Männer hier sich auf Steuerzahlerkosten ein angenehmes Leben machen.

http://www.abgeordnetenwatch.de/index.php?cmd=1105&show=abstimmungsverhalten&id=777&filter=78464#abst_verhalten