Linkes Gesochse: Die Hatz geht weiter!

seemoz

seemoz

Die dumpfrote Onlinepostille „Seemoz“ ist bekannt dafür, ein Tummelplatz obskurer linker Gestalten zu sein, die ganz gerne ihrer kleinbürgerlichen Seele Luft machen und gegen alles hetzen, was nicht in ihr krudes Weltbild passt. Einer hetzt, der Mob klatscht. Und auf der Straße vollziehen dann die Schläger der Antifa das, was sich der rote Internetmob wünscht!

Ganz groß bei den Linken ist immer die persönliche Diffamierung. Das war bei Hitler so, wie bei Stalin, Honecker oder Pol Pot. Sozialisten haben es eben nicht so mit Argumenten. Sie hauen lieber drauf und schicken ihre Gegner in Umerziehungslager.

Aktuell wird gegen Michael Leherr gehetzt, der eine beachtliche Anzahl von Stimmen gegen die geplante Asylbetrügerunterkunft am Hörnle gesammel hat. Und eben nicht will, dass 16jährige Mädchen die Intergration nordafrikanischer Vergewaltigungsfachkräfte übernehmen müssen! Ein anständiger Bürger mit einer Vita, bei der die meisten dieser linken Hetzer nicht mithalten können. Geistig sowieso nicht. Anstatt sich mit den Argumenten auseinanderzusetzen, wird dumpf pauschalisiert, gehetzt und gepöbelt. Die Kommentare sind genauso unterirdisch, wie die überheblichen Ergüsse des Autors.

Dashört sich dann so an:

Da Michael Leherr so weltoffen ist, fallen ihm bei Flüchtlingen nicht Krieg, Flucht und Elend ein. Nein, als erstes fallen ihm die Kölner Vorfälle aus der Silvesternacht ein, und die pure Sorge überkommt ihn, was in Konstanz alles passieren wird im nächsten Sommer. Denn in Köln, daran erinnerte Bürger Leherr [Achtung, das Folgende ist keine Satire, das hat er wirklich so gesagt!], in Köln also „an Silvester waren die Frauen angezogen und es war kalt, und am Hörnle haben sie im Sommer nur einen Bikini an“, und warm ist es auch.

Die Kommentare hören sich so an. Peter Mannherz kotzt sich aus:

Was da tobt, ist brauner Mob, der auf Menschen an den Grenzen schießen wird, wenn man sie denn nun lässt. Solche Leute wie „Herr“ Lerherr finden kein Wort des Bedauerns für hunderte abgefackelter Flüchtlingsheime und die Tatsache, dass der braune Mob Flüchtlinge und ihre Kinder mit dem Tod bedroht. Die »AfD« ist der parlamentarische Arm dieser Kriminellen. Prost Mahlzeit ! Lasst uns gemeinsam diese Saubermänner wieder an ihre schmierigen Stammtische und Hinterzimmer zurücktreiben. Da gehören sie hin.

Aber der Wind dreht sich. Der normale Bürger hat nämlich so langsam keine Lust mehr, sich vom linken Versagerpöbel diktieren zu lassen, was er zu tun und zu denken hat! Deswegen wird die AfD bei den Landtagswahlen bei 15% landen.

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s