Archiv für den Monat April 2016

Parteitag der AfD: Linke, Grüne, SPD und Gewerkschaften rufen zu Gewalt auf!

Die etablierten Parteien halten nichts von Demokratie. Wer gegen ihre Einheitsmeinung ist, soll niedergeknüppelt werden! Linke, Grüne, SPD und Gewerkschaften rufen zu Gewalt gegen den AfD-Parteitag auf, staatlich subventionierte Antifahorden randalieren in Stuttgart und schlagen mit Eisenstangen und Haolzlatten auf AfD-Mitglieder ein. Der rote Mob tobt! Niemand hätte vor zehn Jahren geglaubt, dass einmal eine demokratisch legitmierte Partei sowas in eine Einladung zum Parteitag schreiben muss:

Bei der Anreise mit der S-Bahn sollten Sie ebenfalls in einer Gruppe fahren.
Es steht zu befürchten, dass gewaltbereite Gruppen versuchen könnten die Anreise mit der S-Bahn zu blockieren. Bitte planen Sie daher genügend Zeit bei der Fahrt zum ICS ein. Die Polizei wird weiträumig um die Veranstaltungshalle Absperrmaßnahmen vornehmen. Um diese passieren zu können, ist der Mitgliedsausweis und die Einladung bzw. das Einlassdokument mitzuführen.

Bitte berücksichtigen Sie zur eigenen Sicherheit folgende Hinweise:
• Vermeiden Sie das sichtbare Tragen von AfD-Logos an Kleidung und Taschen
• Fahnen, Banner und Plakate an Autos oder Bussen können zu Sachbeschädigungen führen
• Bitte reagieren Sie nicht auf Provokationen des politischen Gegners

Besonders bei der An- und Abfahrt zur Tagungshalle, aber auch in Stuttgart selber, sollten Sie sich nach Möglichkeit immer in Gruppen und niemals alleine durch die Stadt bewegen.

Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus!“ Nein, er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus!“

Seemoz will ein gemeinnütziger Verein werden

seemoz

seemoz

Reichsstadt Konstanz. Der Lacher des Tages ist heute eine Meldung der Seescheißerbande, dass sie ein gemeinnütziger Verein werden wollen. Natürlich, um ihren Lebensunterhalt auch noch von Vereinsbeiträgen und steuerlich absetzbaren Spenden finanzieren zu können. Denn eine Onlinepostille mit 150 Zugriffen pro Tag reicht bei Weitem nicht aus, um ein Leben in der Hängematte zu führen. Aber Linke sind ja erfinderisch, wenn es darum geht, an anderer Leute Geld zu kommen. Laut Meldung warte die Redaktion nur noch drauf, dass das Finanzamt den Status „gemeinnützig“ bestätige. Was aber ist „gemeinnützig“? Nun, da gibt es natürlich Vorschriften und die lauten so.

Voraussetzungen für die Anerkennung als steuerbegünstigte Körperschaft:

  • Die Körperschaft muss gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen.
  • Der Zweck muss selbstlos, ausschließlich und unmittelbar verfolgt werden.

Unter anderen sind folgende Ziele als gemeinnützig anzuerkennen:

  • die Förderung von Wissenschaft und Forschung
  • die Förderung von Bildung und Erziehung
  • Förderung von Kunst und Kultur
  • die Förderung von Völkerverständigung
  • die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege
  • die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege
  • die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde
  • die Förderung des traditionellen Brauchtums (einschließlich des Karnevals, der Fastnacht und des Faschings)
  • die Förderung des Tierschutzes
  • die Förderung des Sportes
  • die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit
  • die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke

Nichts davon trifft auf das rottriefende, von bildungsfernen und arbeitsfaulen Fasnachtshassern gemachte Propagandablatt zu! Höchstens die Förderung von Erziehung. Aber im Sinne strammroter, ideologisierter, deutschlandhassender Erziehung uneinsichtiger Bürger! Da das ja schon die Linie der Merkel-CDU ist, wird das Finanzamt wahrscheinlich dem Status „gemeinnützig“ zustimmen.

Das Paradies Deutschland wird durch Migranten zerstört

Deutschland gibt vier mal soviel für unkontrollierte Zuwanderung aus, als für die eigene Bildung. Deswegen verblödet Deutschland immer mehr! Und es gibt auch im Konstanzer Gemeiderat einen Haufen Deutschlandhasser, die uns die Zuwanderung als Bereicherung verkaufen! Wir importieren Gewalt, Hass und Dummheit und zerstören damit unser Land.

Wer den Uli Burchardt oder den Recep Erdogan kritisiert, wird verklagt!

Burchardt und Erdogan mögen keine Kritik

Burchardt und Erdogan mögen keine Kritik

Wir brauchen gar nicht so empört tun, wenn Erdogan Leute verhaften lässt, die sich kritisch über ihn äußern. Eine niederländische Journalistin wurde verhaftet, weil sie das Schreiben des türkischen Konsulats in Rotterdam an Türken in der Region, gefälligst jede mutmaßliche Schmähung des türkischen Sultans zu melden, erwähnt hat! > hier.

Und der Uli? Macht’s nämlich genauso! Nicht alle in seinem Herrschaftsgebiet finden die Siedlungspolitik der CDU prima. Untertanen, die Burchardt deswegen auf Facebook als „Spinner“ bezeichnen, bekommen derzeit im Rahmen einer Sammelklage Post von der Staatsanwaltschaft. So sieht das aus:

Majestätsbeleidigung

Majestätsbeleidigung

Bundesverdienstkreuz für Holger Reile!

Der rote Reile liebt sich selbst

Der rote Reile liebt sich selbst

Es ist ja bekannt, dass der rote Taugenichts Holger Reile sich ab und zu Drohbriefe schreibt, um damit sich öffentlich als politischen Märtyrer aufzuspielen. Dass er seine verschissene Onlinepostille mit selbstgeschriebenen Kommentaren füllt und bei den Zugriffszahlen gerne nach oben lügt, um ein paar Werbegroschen einzunehmen, ist offensichtlich. Sei’s drum. Klappern gehört zum Handwerk. Aber dass er sich auf der Seite der Nachfolgeorganisation der Mauermörderpartei selbst eine Lobeshymne unter seine Seite setzt, ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Da schreibt er als „Manfred Fischer“:

Sehr geehrter Herr Reile,
zur Zeit bin ich Gast bei einem befreundeten Ehepaar. Ich bin auch aus Bayern und bewundere Sie sehr, wie Sie sich tapfer schlagen und für unsere Flüchtlinge eintreten. Wir werden jetzt bestimmt keine Not mehr an Fachkräften haben. Sie müssen sich sicher auch Anfeindungen gefallen lassen von dem rechten Pack.
Treten Sie weiterhin so tapfer für unsere Asylbewerber ein, sie werden es Ihnen eines Tages danken. Ich hoffe sehr, das Ihr heldenhaftes Verhalten bis zu unserer Bundeskanzlerin bekannt wird, das Bundesverdienstkreut ist Ihnen sicher und Sie haben es sich redlich verdient.Deutschland wird überall auf der Welt gelobt und Sie tragen dazu bei, ein Mensch mit Herz und Verstand.
Gutes Gelingen und herzliche Grüße
Ihr Manfred Fischer

http://linke-liste-konstanz.com/25-2/holger-reile/

Dr. Merkel zeigt Asylanten in zwölf Sprachen Wichsen und Bumsen!

Asylanten lernen wichsen

Asylanten lernen wichsen

Das CDU-geführte Gesundheitsministerium hat im Netz für Asylanten eine Wichs-, Grapsch- und Bumsseite in zwölf Sprachen geschaltet. Die Illustrationen sind zukunftsweisend mindestens fifty-fifty auf Schwarze und Weiße verteilt.  Analphabetische Bums-Azubis können sich auch alles anhören, z.B. Vaginalverkehr:

Vaginalverkehr (Geschlechtsverkehr über die Scheide) ist Sex mit Eindringen in die Scheide der Frau mit einem harten Penis.

Sie können Vaginalverkehr auf unterschiedliche Art und Weise haben:
•Variierende Positionen: Sie können Sex im Liegen, Sitzen, Stehen oder hockend haben. Zum Beispiel kann sich der Mann auf der Frau befinden, die Frau auf dem Mann oder der Mann hinter der Frau.
•Variieren Sie die Bewegungen in Geschwindigkeit, Rhythmus und Intensität.

Sie können auch mit Gegenständen Vaginalverkehr haben, wie einem Dildo oder einem Vibrator (Sexspielzeug).

Weil Analphabeten auch beim Hören nicht verstehen, was Rhythmus und Intensität sind, wird alles in Bälde noch in ‘einfache Sprache’, also in Idiotensprache, übersetzt! In 12 Sprachen?

So was gehört einfach zur reichen Willkommenskultur unserer Bundeskanzlerin Dr. Ferkel Merkel (CDU). Ich empfehle diese Seite speziell Pro Asyl und anderen Willkommensdamen, welche für diese Hilfeleistung der Bundesregierung sicher dankbar sind.

(Originalartikel beim Rottweilblog: https://rottweil.wordpress.com/2016/03/08/dr-merkel-zeigt-asylanten-in-zwoelf-sprachen-wichsen-und-bumsen/)

Schwedische Zustände bald auch bei uns – und der Konstanzer Gemeinderat will das so!

Moslems in Schweden verbrennen die schwedische Fahne. Wer dies als Schwede kritisiert, ist ein „Nazi“

Moslems in Schweden verbrennen die schwedische Fahne. Wer dies als Schwede kritisiert, ist ein „Nazi“

In kaum einem andern Land Europas ist die Islamisierung so weit fortgeschritten wie im einstigen Vorzeigeland Schweden. Die dort herrschenden Sozialisten handeln gegenüber ihrem indigenen Volk nicht weniger verbrecherisch wie die deutsche. Wer als Schwede den Islam kritisiert, wird auch dort von den Medien niedergemacht wie hier. Obwohl Schweden kein Naziland war, und obwohl Schweden niemals Kolonien hatte, wird auch dort seitens der linken Medien der Nazi- und Kolonialistenhammer geschwungen wie bei uns. In Schwedens Großstädten herrscht nicht mehr die schwedische Staatsgewalt, sondern die Gewalt islamischer Einwandererclans. Feuerwehr und Notärzte wagen sich in bestimmte Gebiete nur noch in Polizeibegleitung – und auch die Polizei wagt es dort nur noch in Mannschaftsstärke hinein. Die verbrecherischen Linksmedien belügen die Schweden über den Islam und die durch Immigranten verursachten Zustände nach Strich und Faden. Kriminelle Moslems werden schwedisiert: sie erhalten in Berichten schwedische Vornamen – und werden als „Schweden“ bezeichnet. Nirgendwo auf der Welt ist das Risiko, vergewaltigt zu werden, größer als in Schweden. Außer in Südafrika. Die schwedischen Linken haben ihr Land medial und politisch so total im Griff, dass Schweden aufgrund der völlig einseitigen Informationen nicht mehr als eine Demokratie bezeichnet werden kann. Denn dem schwedischen Wähler fehlen die dazu notwendigen Grundvoraussetzungen: eine halbwegs objektive Informierung über die Zustände im Land und auf der Welt.

Michael Mannheimer, 31.10 2015