Erbärmliches von der SPD Stockach

Stockach. Die SPD hat keine Probleme mit Schwulen- und Judenhass, wenn er von Moslems kommt. Diese Leute werden von den Genossen hofiert, sieht man in ihnen doch eine große Wählerschaft. Deswegen ist die SPD ja mittlerweile auch für Schariagerichte in Deutschland. Hier: http://www.focus.de/politik/deutschland/islamisches-recht-spd-politiker-will-scharia-gerichte-in-deutschland_aid_709993.html

Hitler fand die Moslems übrigens auch ganz prima.

Bisher war die SPD Deutschland führende säkulare Partei, die nicht laut genug gegen die Katholiken schimpfen konnte! Und jetzt setzt sie sich mit einer Vehemenz für den Koran ein, dass man sich nur wundern kann.

Mittlerweile liegt die SPD bei unter 20 Prozent. Und es geht rasant bergab. Die SPD hat allerdings kein Programm, hat in allen Bereichen versagt und ist schon längst keine Arbeiterpartei mehr. Ihre letzter Strohhalm für den kommenden Bundestagswahlkampf ist der „Kampf gegen Rechts“. Nichts hat sie mehr zu bieten! Das ist erbärmlich! Der Fettsack hat ja die Parole ausgegeben, die Genossen folgen. So auch die SPD Stockach:

http://www.wochenblatt.net/heute/nachrichten/article/die-rote-flagge-wird-gehisst.html

Der neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Stockach heißt Wilfried Herzog. Er wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Genossen einstimmig zum Nachfolger des aus beruflichen Gründen nicht mehr antretenden Jan Dorell gewählt. Beide, neuer und scheidender Parteichef, stellten drei Ziele für die Zukunft auf – die Werbung neuer, vor allem jüngerer Mitglieder, den Kampf gegen die rechtspopulistische »Alternative für Deutschland« (AfD) und das Einstimmen auf die Bundestagswahl 2017.

Dazu passt das Erklären von Gedeon zur unerwünschten Person:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Wird-der-AfD-Landtagsabgeordnete-Wolfgang-Gedeon-in-Stockach-zur-unerwuenschten-Person;art372461,8762164

Und ebenso haben die NSDAP und die SED fleißig mißliebige Personen erst zu unerwünschten Personen erklärt, dann in Umerziehungslager gesteckt! Und das findet die SPD Stockach also prima. Sie erklären Gedeon zur unerwünschten Person und finden diese Hetze auch noch ganz besonders „demokratisch“ und „mutig“. Abwählen, diese miese Bande! Die SPD hat genug Schaden angerichtet.

http://www.rolandtichy.de/kolumnen/spahns-spitzwege/der-faktencheck-zum-faktencheck-die-spd-wird-zur-scharia-partei/

4 Gedanken zu „Erbärmliches von der SPD Stockach

  1. Klabautermann

    Der Anwalt geht !

    Der gewesene Anwalt kommt !

    +++++

    Der Vorstand spiegelt sich in der Anzahl der Mitglieder wieder.

    Armseliger Haufen !!!

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Pestpriester

    Die Knallköpfe in der SPD-Fraktion in Stockach. Allesamt auf dem Refugess-Welcome-Trip und weit davon entfernt, Politik für die Leute zu machen, die hier alles bezahlen und erarbeiten müssen.

    Roland Hübler, ein Fotograf mit Geschäft, hat wohl nicht so ganz verstanden, was Selbständigkeit bedeutet und will jetzt politisch das Versagen mancher Selbständiger abfedern: Quatscht blödes Zeug von „struktuellen Veränderungen“ und so weiter. Am liebsten hätte er die Einteigung der Hausbesitzer, damit Leute wie er sich dort selbst verwirklichen können. http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Fuer-den-Stockacher-Stadtrat-Roland-Huebler-steht-die-Staerkung-des-Einzelhandels-an-erster-Stelle;art372461,7806616

    Harald Karge freut sich schon auf die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen. Sprich Zwangszuweisung und Vermischung mit ehrbaren Bürgern, die dann zu leiden haben. Bei sich wird der Karge sicherlich keinen Asylbetrüger aufnehmen! http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Fluechtlinge-bei-Minewolf;art372461,8564352

    Thomas Warndorf, als ehemaliger Kulturamtsleiter bestens darin geübt auf Kosten anderer zu leben, ist ja ein richtiger Sozialist und daher geistige ziemlich nah bei den Nazis. Er will Gedeon zur unerwünschten Person erklären und hetzt den Bürgermeister gegen Gedeon auf. http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Wird-der-AfD-Landtagsabgeordnete-Wolfgang-Gedeon-in-Stockach-zur-unerwuenschten-Person;art372461,8762164

    Claudia Weber-Bastong ist ene Freundin vom Job-Center. Anstatt dieses abzuschaffen, will sie es erhalten, um möglichst viele Schmarotzer zu bemuttern. Flüchtlinge und die ganzen Arbeitslosen aus dem Hinterland. Das findet sie prima. http://hartz.info/index.php?topic=102064.0

    Joachim Kramer wollte ungeniert weitere Hallen für Asylbetrüger konfiszieren. http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/stockach/Stockach-moechte-keine-Fluechtlinge-in-der-Kreissporthalle;art372461,8225024

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Haubentaucher

    SPD-Kreisvorsitzender Tobias Volz: „Wolfgang Gedeon wird als fraktionsloser Abgeordneter im Landtag nichts, aber auch nichts bewirken können. Er bleibt eine Schande für unseren Kreis.“

    Menschen zu einer „Schande“ zu erklären haben die Nazis auch gemacht. Das ist die Geisteshaltung der Sozialisten!

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Klabautermann

      Ist dem sauberen Herrn Volz bekannt, was der A. Bebel gemacht hat.
      Wenn er es gelesen hat, dann können wir uns unterhalten, wo die größere
      Schande zu finden ist.
      Wer im Glashaus sitzt …..

      Gefällt mir

      Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s