Richterlich bestätigt: Seemoz macht keinen Journalismus

seemoz

seemoz

Die selbsternannten „Journalisten“ vom roten Dummblatt „Seemoz“ machen keinen Journalismus. Das wurde jetzt höchst richerlich bestätigt:

Linker Blog macht keinen Journalismus

AUGSBURG. Juristische Ohrfeige für den linken Blog „Störungsmelder“. Die zur Wochenzeitung Die Zeit gehörende Internetseite ist laut dem Augsburger Verwaltunsgericht kein „Organ der Presse“. Hintergrund ist die Klage eines Autor des Weblogs, der die bayerische Landesregierung unter Hinweis auf das Landespressegesetz zwingen wollte, Auskunft über angeblich rechte Straftaten  zu geben. Dies hatte die Behörde abgelehnt. Daraufhin klagte der linke Autor und erlitt eine Niederlage. „Ein Online-Blog, in dem jedermann Beiträge zu einem bestimmten Themenkreis“ veröffentlichen könne und „bei dem es sich also um ein öffentliches, für jeden zugängliches Diskussionsforum“ handele, könne sich nicht auf das Auskunftsrecht der Presse berufen, urteilten die Richter. (ho)

So ist es eindeutig auch beim Seemoz: Der Online-Blog Seemoz ist seit Gründung des Seemoz-Vereins ganz klar ein Online-Blog, in dem jetzt jedermann Beiträge zu einem bestimmten Themenkreis veröffentlichen kann. Daß Seemoz nur ein Projekt eines nutzlosen und im Leben nicht erfolgreichen alten Mannes ist, der weder eine Ausbildung hat noch jemals in einem Beruf gearbeitet hat und das Internet nutzt, seine kruden Ansichten zu verbreiten, ist ja hinlänglich bekannt. Seemoz ist irgendwas zwischen einer Therapie für Geisteskranke und Hirnscheißhaus ewig gestriger linker Spießer. Aber kein Journalismus.

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s