Wer sich nicht wehrt, geht unter

Deutsche Kartoffel

Deutsche Kartoffel

Donaueschingen. Gestern Nacht wurde ein 49jähriger Mann von einem „Flüchtling“ bedroht. Er solle Ihm Drogen, Alkohol oder Geld geben. Vor lauter Schiss hat er diesem mohamedanischen Herrenmenschen Asylbetrüger 150 EUR gegeben. In der Hoffnung daß er Ihn danach in Ruhe lässt. Weit gefehlt! Wer sich zum Opfer macht und Schwäche zeigt, bekommt noch mit Anlauf einen Tritt! Denn die von Merkel ins Land geholte Fachkraft zog ein Messer und attackierte das Weichei und schnitt ihm Gesicht, Rücken und den Oberarm auf und nahm ihm das restliche Geld ab. Leichtes Spiel mit den verweichlichten und entwaffneten Deutschen, die verlernt haben, sich zu verteidigen!

Übrigens: Der 22jährige Asylbetrüger war polizeibekannt! Was macht der eigentlich noch hier?

http://m.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/donaueschingen/49-Jaehriger-bei-Raubueberfall-verletzt;art372512,8846140

 

PS: Der Jammerappen, der diese Geschichte von seinem Kumpel auf Facebook veröffentlicht hat, fängt mit dem Satz an „Zuallererst: Das soll keine Hetze gegen Flüchtlinge werden.“ Tja. manchen ist eben nicht zu helfen!

Ein Gedanke zu „Wer sich nicht wehrt, geht unter

  1. Klabautermann

    Es ist genau das eingetreten was ich immer vorausgesagt habe.
    Die „flüchten“ aus Algerien weil sie dort zu Recht als „Verbrecher“
    verfolgt werden.
    Hier geben sie sich als „verfolgt“ aus.
    Und die Herkunftsstaaten werden das Geschmeiß sicherlich nicht
    zurück nehmen.
    Und wir bleiben ein Leben lang auf dem Bevölkerungsabfall sitzen.
    Ich habe bald keine Lust mehr mein sauer verdientes Geld für
    dieses Geschmeiß auszugeben. Gezwungenermaßen !!!

    Gefällt mir

    Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s