Das dubiose Geschäft des Herrn Nops mit der Not der Flüchtlinge auf Kosten der Steuerzahler

Nops will gut verdienen

Nops will gut verdienen

Es ist nicht neu, daß das hausgemachte Flüchtlingselend allerlei Geschäftemacher anzieht. Denn wer an Flüchtlinge vermietet, hat vom Landkreis garantierte Mieteinnahmen. Wer will da schon an Studenten oder Einheimische mit schmalem Geldbeute vermieten? Überall schießen Neubauvorhaben aus dem Boden. Grundlage: Absolute Vermietungsgarantie! In Konstanz gibt es auch so einen windigen Geschäftemacher. Den Herr Nops. Der möchte sein Grundstück in Litzelstetten mit einem Flüchtlingswohnhaus bebauen. Interessanterweise arbeitet er auch als Verwaltungsderzernet im konstanzer Landratsamt und ist dort für die Anschlussunterbringung der Asylforderer zuständig. Jetzt hat er folgende Idee: Er baut ein Flüchtlingswohnhaus, nutzt hierzu selbstverständlich die Erleichterung, die seit kurzem das Baugesetzbuch hierfür zulässt und weist sich selbst dann die Flüchtlinge zu. Natürlich wird er sich dann auch selbst eine Mietgarantie ausstellen. Zahlt ja alles der Steuerzahler! Null Risiko, maximale Rendite! Und ihn kostet das alles nichts, denn die Zinsen sind so niedrig, wie noch nie. Nur haben in Litzelstetten die Bürger keinen Bock auf Asylforderer, weil sie die negativen Begleiterscheinungen zur Genüge kennen. (Nicht aus der Systempresse, sondern aus frei zugänglichen Informtaionsquellen im Internet).

Litzelstette: Die Amigos Nops & Co. lassen nicht locker: Die Brüder Harald und Armin Nops sowie Andreas Scherf haben bei der Ortsverwaltung Litzelstetten gemeinsam eine neue Bauvoranfrage mit einem altbekannten Begehren eingereicht: Sie möchten im Gewann Lohäcker am südlichen Ortseingang der Konstanzer Teilgemeinde eine Flüchtlingsunterkunft bauen, und zwar in einem geschützten Aussenbereich, in dem eigentlich jede Bebauung untersagt ist….

http://www.tmw-kn.com/blog/2016/08/25/litzelstetten-die-amigos-nops-co-lassen-nicht-locker/

 

5 Gedanken zu „Das dubiose Geschäft des Herrn Nops mit der Not der Flüchtlinge auf Kosten der Steuerzahler

  1. prinzeugen Autor

    Da die Landratsämter mehr bezahlen, als den üblichen Hartz-IV-Satz, bei dem eine Obergrenze vorgesehen ist und ggf. ein Zwangsumsiedlung des Opfers angeordnet wird, können solche „Investmentmodelle“ mindestens mit 20% p.a. veranschlagt werden! Der Nops holt sich billiges Geld von der Sparkasse, hat ein eigenes Grundstück und investiert ca. 1.200 bis 1.400 EUR pro qm. Er lacht über die Zinsen (in diesem Fall bei eigenem Grundstück und staatlich gesichertem Mietzins und staatlich gesichteren Kostenübernahmen bei Reparaturen maximal 1,5% bis 1,8%). Dem Nops kostet das alles nix! Er muss nur am Ende jeden Monats das Geld zählen! Besonders amüsant: Die von den Linken und Grünen so sehr vorangetriebene Flüchtlingsflutung beschert einigen wenigen traumhafte Renditen! Dafür kann sich das blonde deutsche Mächen ruhig ein paar mal vergewaltigen lassen. Und der eine und andere Sohn kann dann schon mal abgestochen werden.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Klabautermann

      Der Nops macht aus dem normalen Bürger den „Mops“.
      Ich hatte gleich die Vermutung mit der Verwaltungs – Mafia !
      Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen.
      Der normale Steuerzahler kommt für alles auf und die zwei
      Raffzähne haben nur den eigenen Nutzen im Sinn.
      Geht’s eigentlich noch schäbiger ???

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Markus

    Zum Kotzen, die ganzen Landratsämter sind Schmarotzer von uns! Der Hämmerle als Landrat geht ja noch, aber der Wölfle in Friedrichshafen ist eine ganz linke Socke, sie NoTattoo Steuergeldverschwendung und hinnterfotzigem Gebahren zum Vorteil der Asylmafia.

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Klabautermann

    Bitte, geht mal auf die Internet – Seite des LA Konstanz und gebt dort unter
    Verwaltung den Namen Nops ein.
    Es erscheinen 3 Namen. 1 x Harald und dann zwei Damen.
    Und alle sind irgendwie mit Assiflüten und deren Unterbringung verbandelt.
    Das riecht nach Mafia.

    Gefällt mir

    Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s