Investor will Hotel bauen. Borniertes Anwohnerpack dagegen.

Natürlich sind sie dagegen. Ergraute, linksgrün verdrehte Anwohner. Sie leben vortrefflich in ihren teuren Eigentumswohnungen an der Seestraße und sind jetzt empört, weil nebenan ein Hotel entstehen soll. Sie machen sich Sorgen um die Finanzkraft des Investors. Was natürlich geheuchelt ist. In Wahrheit wollen sie zwar von den Steuern anderer Leute ihre Theater- und Schwimmbadbesuche finanziert haben, empören sich aber gleichzeitig, wenn nebenan jemand Steuern erwirtschaften will. Pack!

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Buerger-wehren-sich-gegen-Luxushotel-und-Bauvorhaben-auf-dem-Buedingen-Areal;art372448,9328244

6 Gedanken zu „Investor will Hotel bauen. Borniertes Anwohnerpack dagegen.

  1. Klabautermann

    Die schöne heile Welt will man für sich erhalten.
    Die Probleme sollen andere erdulden.
    Die Geschichte ist purer Egoismus !!!
    Aber.
    Das mit dem Hubschrauberlandeplatz auf dem
    Dach halte ich für überzogen.
    Es ist ein Wohngebiet.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Klabautermann

    Das mit den Theaterbesuchen sollte man mal untersuchen.
    Alle Arbeiter finanzieren also das Theater in Konstanz.
    Können aber, wegen nicht passender Garderobe nicht hinein.
    Werden aber von den Besuchern von oben herab angeschaut.
    Warum finanzieren die Großartigen Besucher der Theater
    eigentlich nicht den Unterhalt des Theaters.
    Das ist nicht Sache des Steuerzahlers.
    Es gibt viel aufzuräumen in unserem Land.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Bulli Urchardt

      Da muss man nur in den Haushaltsplan gucken. Das Theater wird mit 4 Millionen Euro bezuschusst. Bei 86000 Besuchern macht das also pro Eintrittskarte einen Zuschuss von 46 Euro. Das links-grüne Kulturpack lässt sich aber nicht nur die Zerstreuug im Theater vom Pöbel bezahlen, sondern auch die Solaranlage auf dem Eigenheim.

      „Aktuell beträgt das Zuschussbudget des Theaters damit rd. 4,08 Mio. € in 2017 und 4,21 Mio. € in 2018 “
      http://www.konstanz.de/rathaus/00743/06855/index.html
      https://de.wikipedia.org/wiki/Stadttheater_Konstanz#Besucherzahlen

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Klabautermann

        Danke für die Information.
        Die Armen finanzieren dann eigentlich die Annehmlichkeiten der
        Besserverdienenden.
        Das müssen wir ändern.
        Wählen wir die Etablierten ab und machen unser Kreuz bei der
        AfD.
        Dann haben wir mal wieder eine richtige Opposition im BT.

        Gefällt mir

  3. Bulli Urchardt

    Unser konstanzer Theaterintendant Christoph Nix ist ja ein Kumpel vom linksextremen Gewaltgutheißer Holger Reile. Sein Gehalt ist geheim, dürfte aber so bei 180 000 Euro liegen. Wäre mir egal, wenn er sein Gehalt selber erwirtschaften würde. Tut er als Linker aber nicht, sondern läßt den Steuerzahler dafür aufkommen. Er lebt vortrefflich vom Staat, den er als RAF-Sympatisant gerne bekämpft.

    Aufruf zur Freilassung der letzten Gefangenen aus der RAF, Unterschrieben von Christoph Nix:
    http://www.trend.infopartisan.net/trd1299/t181299.html

    Gefällt mir

    Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s