Hohe Zustimmung für Gewalt gegen AfD-Politiker bei Anhängern der SPD!

Eine Exklusiv-Umfrage von INSA für Tichys Einblick zeigt bedenklich hohe Zustimmung für Gewalt gegen AfD-Politiker bei Anhängern der SPD mit 9,9 %, gefolgt von Anhängern der Grünen (7%).

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/verstaendnis-fuer-gewalt-bei-migrationshintergrund-deutlich-hoeher/

8 Gedanken zu „Hohe Zustimmung für Gewalt gegen AfD-Politiker bei Anhängern der SPD!

  1. Klabautermann

    Die heutige SPD hat mit der stolzen Arbeiterpartei „SPD“ nichts mehr zu tun.
    Typen wie der Gabriel und die Nahles haben aus dieser Partei ein rückgratloses
    Gebilde gemacht.
    Und dann noch Pöbelralle oben drauf.
    Nur noch dem Zeitgeist huldigen und auf eine Oppositionsarbeit verzichten.
    Diese Partei braucht keiner mehr. Die CDU hat die SPD inzwischen links
    überholt.
    Nur noch dumme Sprüche wie „Nazis raus“ haben die auf Lager.
    Die Personaldecke ist dünn. Geeignete Kandidaten sind rar. Alles wird wie
    bei Raute weggebissen.
    Man hat es sich in unserem Unterdrückungsstaat fein eingerichtet.
    *** Helmut Schmidt und viele andere aufrechte Sozialdemokraten *** wirbeln
    sich in ihren Gräbern.

    Liken

    Antwort
    1. Drei-Zoll-Zwerg

      Die SPD, deren Führungspersonal mittlerweile nur noch aus verblödeten Studenten, Studienabbrechern und Geistes- und Geschwätzwissenschaftlern besteht, hat nun offiziell mit dem Mythos gebrochen, eine Partei für den kleinen Mann zu sein. Die Migranten sind die neuen Wähler! Für eine angenehme Gremienkarriere verraten sie den kleinen, weißen Mann.

      Das Personal der Konstanz ist übel.

      Lina Seitzl, die Vorsitzende: Hat Politik- und Verwaltungs“wissenschaften“ studiert und promoviert gerade an der Kaderschmiede in St. Gallen.

      Johannes Müske, ihr Stellvertreter: Studierter Kultur“wissenschaftler“ und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Zürich.

      Roland Schiebold, ein weiterer Stellvertreter: Hat „Management“ studiert, hat keinen Job, sondern arbeitet hauptamtlich für die SPD und organisiert Wahlkämpfe.

      Stefan Scherer, der Kassierer: Ob er überhaupt eine Aubildung hat, ist fraglich. Wer eine Ausbildung oder ein Studium abggebrochen hat, arbeitet typischerweise in einem blumig benannten Beruf. Er ist „Release Manager bei einem Software-Unternehmen“.

      Andrea Kreuziger, die Schriftführerin: Endlich mal was mit Stallgeruch. Gelernte Hotelfachfrau!

      Carola Berszin, die Beisitzerin: Keine Ausbildung. Macht was im „Kultur- und Bildungsbereich“.

      Uwe Gundrum, noch ein Besitzer: Als Verwaltungs“wissenschaftler“ hat er außerhalb von Hochschulen noch nichts Anständiges gemacht.

      Marius Marquardt, noch ein Beisitzer: Wird noch die nächsten acht Jahre studieren.

      Johanna Vogt, noch eine Beisitzerin: Nach dem Studium der Politik“wissenschaft“ hat sie es sich im öffentlich Dienst an der Uni bequem gemacht.

      Liken

      Antwort
      1. Klabautermann

        Also sind die weit weg von irgendwelcher Arbeit.
        Aber dann mit dickem Gehalt von „Sozialer Gerechtigkeit“ labern.
        Und für so was habe ich mal kandidiert.
        Zum kotzen.

        Liken

      2. Klabautermann

        Außerdem fällt mir die sehr hohe Akademikerquote auf.
        Die wären doch bei den Grünen Taugenichtsen besser
        auf gehoben.

        Liken

  2. Drei-Zoll-Zwerg

    Es nicht wirkliche Akademiker, so wie man das von Früher kennt. Es sind Scheißdreck studiert habende Taugenichtse, die auf steuergeldfinanzierte Phantasiestellen beim Staat ihr nutzloses Leben verbringen.

    Liken

    Antwort
  3. Klabautermann

    Genau diese Leute fordern dann auch ein Tempolimit auf 130 auf Autobahnen
    und einen höheren Steueranteil auf den Sprit.
    Irgendwie muß ja das nutzlos bezahlte Gehalt ja finanziert sein.
    Alle leben von dem anderen.
    Wir befinden uns auf der Vorstufe zum Kommunismus in Reinkultur.

    Liken

    Antwort
    1. Drei-Zoll-Zwerg

      15 Millionen Nettosteuerzahler finanzieren 70 Millionen Kostgänger! Der Reile trainiert schon eifrig für den Kommunismus. Der rote Hetzer wird Gestapochef und oberster Wächter von Erziehungslagern. Die Grünen, die Sozialisten und die Ex-SED sind die übelsten Gesellen. Ihre Straßenschläger von der SA-Antifa haben sie ja schon längst von der Kette gelassen.

      Liken

      Antwort
  4. Klabautermann

    Und hier gilt es dagegen zu halten.
    Wie bekommt man einen Schergen wie den Reile gestoppt ???
    Natürlich einfach und wirksam.
    Geldhahn zu.
    Es gibt aber auch noch viele andere Parasiten.
    Wir müssen unser Fell reinigen.
    Wir haben zu viele Läuse darin.

    Liken

    Antwort

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s