Archiv der Kategorie: Sozialisten

Konstanz: DR. KADE weg, islamische Sozialhilfempfänger da. Linkspartei jubelt.

In Konstanz wird so richtig schöne Politik im Sinne linker Wohlstandabschaffer gemacht. Also so, wie DDR-Merkel das will. Der renommierte Betrieb DR. KADE hat lange genug unter der Gängelung der Politik gelitten und die grünverdorbene Standortpolitik sowie rote Wirtschaftszerstörung mitgemacht. Jetzt ist Schluss. DR. KADE geht mitsamt seinen qualifizierten Arbeitskräften. Die gehen mit oder suchen sich woanders einen Job. Gleichzeitig wird Konstanz mit islamischen Herrenmenschen geflutet, die vor allem von der SED-Nachfolgeorganisation vom Holger Reile und Konsorten umgarnt und hofiert werden. Und der OB Uli Burchardt macht brav mit. Erstens weil Merkel das befohlen hat und zweitens weil er die Hosen vor dem grünroten Zeitgeist gestrichen voll hat. Ist ja selber ein halber Grüner. Also: Die Stadt bekommt laufend dauerhaft zu alimentierende Kostgänger mit Islamchip im Kopf und Gewalt-Ficki-Gen im Schwanz und verliert gut qualifizierte Leute. Und die besten Steuerzahler. Nach INGUN ist DR. KADE der größte Gewerbesteuerzahler. Bald kommt da kein Cent mehr. Nun ist sparen angesagt. Die Stadt sollte jetzt erst mal alle linksgrünen Wohlfühlprojekte streichen. Zum Beispiel die Zuschüsse an die Verbrecher von der Antifa, die sich jede Woche unbehelligt in den DGB-Räumlichkeiten treffen. Als allererstes sollen sich die hemmungslosen Geldabgreifer aus der links-öko-sozial-asyl-grünen Ecke den Gürtel enger schnallen. Nie Steuern bezahlt und immer ihren Hass auf die steuerzahlende Wirtschaft und Bürger hemmungslos ausgelebt.

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Also-doch-Dr-Kade-schliesst-sein-Konstanzer-Werk;art372448,9344969

Die SPD macht islamistischere Politik als die Salafisten!

Hat Cahit Kaya gesagt und wurde dafür vom Wahrheitsminister Maas (SPD) mit Hilfe der Löschtruppe der Stasi-Kahane auf Facebook gesperrt. Gemessen an den Erfolgen, islamische Strukturen zu schaffen, stinken die Salafisten neben der SPD ab!

SPD islamischer als die Salafisten

SPD islamischer als die Salafisten

 

SPD Konstanz: Für eine angenehme Gremienkarriere verraten sie den kleinen, weißen Mann

Der Siggi mag keine Deutschen

Der Siggi mag keine Deutschen

Wenn Sigmar Gabriel (selbstverliebter Deutschlandhasser, siehe Bild und lese >hier) sagt, daß sich die SPD wieder proletarisieren müsse, hat er Recht. Aber mit dem Personal, das sich da von der Kommunalebene an aufwärts in den Gremien tummelt, wird das nichts. Der vollgefressene Fastsonderschüler und Lehrer, der nur mal ein Jahr als Lehrer gearbeitet hat, sagt:

Die SPD muss wieder Schutzmacht der kleinen Leute werden“, sagte Gabriel in Berlin bei einem Treffen junger Gewerkschafter. „Ich wäre sehr dafür, dass sich die SPD wieder ein bisschen proletarisiert.

Die Sozialdemokraten hätten eine akademisierte, auf das Studium ausgerichtete innerparteiliche Kultur übernommen, die nicht alle Menschen erreiche. „Es gibt nicht nur eine materielle Spaltung in Deutschland, es gibt auch eine kulturelle“, sagte er.

Das stimmt. Schauen wir uns mal das Personal der SPD Konstanz an:

Lina Seitzl, die Vorsitzende: Hat Politik- und Verwaltungs“wissenschaften“ studiert und promoviert gerade an der Kaderschmiede in St. Gallen.

Johannes Müske, ihr Stellvertreter: Studierter Kultur“wissenschaftler“ und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Zürich.

Roland Schiebold, ein weiterer Stellvertreter: Hat „Management“ studiert, hat keinen Job, sondern arbeitet hauptamtlich für die SPD und organisiert Wahlkämpfe.

Stefan Scherer, der Kassierer: Ob er überhaupt eine Aubildung hat, ist fraglich. Wer eine Ausbildung oder ein Studium abggebrochen hat, arbeitet typischerweise in einem blumig benannten Beruf. Er ist „Release Manager bei einem Software-Unternehmen“.

Andrea Kreuziger, die Schriftführerin: Endlich mal was mit Stallgeruch. Gelernte Hotelfachfrau!

Carola Berszin, die Beisitzerin: Keine Ausbildung. Macht was im „Kultur- und Bildungsbereich“.

Uwe Gundrum, noch ein Besitzer: Als Verwaltungs“wissenschaftler“ hat er außerhalb von Hochschulen noch nichts Anständiges gemacht.

Marius Marquardt, noch ein Beisitzer: Wird noch die nächsten acht Jahre studieren.

Johanna Vogt, noch eine Beisitzerin: Nach dem Studium der Politik“wissenschaft“ hat sie es sich im öffentlich Dienst an der Uni bequem gemacht.