Schlagwort-Archive: Linke Liste Konstanz

Linke Liste Konstanz will noch mehr Asylforderer haben!

Die Linke Liste, namentlich Holger Reile und Anke Schwede, fordern, dass Konstanz noch mehr Flüchtlinge aufnehmen soll. Sogar Enteignungen sollen stattfinden! Sie nennen das „energischer als bisher gegen Leerstand vorgehen“ oder „private Gebäude auf Taiglichkeit prüfen“.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
laut einem Medienbericht haben Sie bei einer Zusammenkunft von Kommunalpolitikern im Landkreis Konstanz geäußert, Sie sähen angesichts des zu erwartenden Zuzugs von Geflüchteten für Konstanz „nur die Chance der Aussiedlung der Flüchtlinge ins Umland“, da in der Stadt eine weitere Verdichtung nicht möglich sei.

Dem widerspricht die Linke Liste Konstanz energisch. Sollte damit angedeutet werden, welche Linie Sie der Konstanzer Verwaltung künftig für den Umgang mit Geflüchteten vorgeben wollen, die gezwungen sind, bei uns Schutz zu suchen, so halten wir das für vollkommen inakzeptabel. Nicht nur, dass eine solche Position von einer unsolidarischen Missachtung der Anstrengungen zeugt, die andere Kommunen im Kreis unternehmen, um die Hilfesuchenden aufzunehmen. Sie lenkt unserer Überzeugung nach vor allem auch davon ab, dass die Konstanzer Verwaltung längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat, um die anstehenden Aufgaben bei der Flüchtlingsunterbringung zu erledigen.

Da kann man ja ma den bornierten Reile fragen, ob der schon Platz in seiner Villa gemacht hat! Schließlich wohnt er ganz mondän wie es sich für einen linken Heuchlerfunktionär gebührt in der Schubertstraße. Da ist viel Platz für die bunten Asylbetrüger.

Die Forderung der Linken Liste Konstanz nach noch mehr Asylbetrügern kann man nur damit erklären, dass sie unbedingt das soziale Gefüge zerstören wollen. Sie wollen Angst und Schrecken mit den kriminellen Isis-Islamisten auf die Straßen bringen. Sie wollen die Bevölkerung mit Krankheiten verseuchen. Das Robert-Koch-Institut warnt wie folgt:

Zu den Krankheiten, die durch die Asylbewerber eingeschleppt werden können, zählt das Robert-Koch-Institut unter anderem Malaria, Läuserückfallfieber, Fleckfieber, Typhus, Meningitis und Tuberkulose. Desweiteren müsse mit „Fällen von parasitären Erkrankungen wie Krätze (Skabies) und die Besiedlung mit Kleiderläusen aufgrund schlechter hygienischer Verhältnisse“ gerechnet werden. Auch unbehandelte HIV-Infektionen könnten bei Flüchtlingen auftreten.

Alles das wollen die Linken! Die Linken müssen jetzt mal so langsam ihrer angeblichen Klientel erklären, wie sie die Zerstörung des Sozialstaates, das Plündern der Rentenkassen und die Abschaffung des Mindestlohnes rechtfertigen. Und sie müssen mal erklären, warum sie mit Absicht Deutschland in einen Bürgerkrieg ziehen wollen. Und vor allem: Wie viele Asylbetrüger, Kriminelle, Vergewaltiger, Islamfaschisten, IS-Kämpfer, Diebe, Sozialschmarotzer, Dauerarbeitslose und Ungebildete will die Linke Liste Konstanz eigentlich noch hereinlassen und auf die Bevölkerung hetzen?

Linke Liste Konstanz: Dummköpfe oder Heuchler!

Wie blöd die linke Logik ist, offenbart sich derzeit jeden Tag immer mehr. Hier das Ergebnis der linken Willkommenskultur: http://www.pi-news.net/2015/09/fotobericht-fluechtlinge-und-kuenftige-fachkraefte-auf-dem-weg-nach-deutschland/

Der Linken Liste Konstanz kann ja die Flutung mit Vergewaltigern, Analphabeten, Islamfaschisten und Gewalttätern nicht schnell genug gehen. Gleichzeit jammern diese Schwachköpfe (ganz vorne weg der Arno Dübel der Linkspartei, Holger Reile!) (Hier klicken) herum, dass man von Arbeit und Rente nicht mehr leben könne! Dass die ganzen importieren Vergewaltiger, Analphabeten, Islamfaschisten und Gewalttäter derzeit die Sozialkassen plündern und dass die natürlich dafür sorgen, dass der Mindestlohn abgeschafft wird (Zetsche vom Daimler jubelt schon!), ist für den Verstand der linken Knallchargen zuviel! Aber gut, dass sie das alles fordern: Der Wähler weiß nun ganz genau, wem er den aktuellen Zustand zu verdanken hat! Und diejenigen, die unter der Kulturbereicherung leiden, wissen nun, bei wem sie sich bedanken können!

Andererseits sind die Linken wahrscheinlich gar nicht so blöd, wie man allgemein denkt: Denn ihre Klientel profitiert ja mehrheitlich von den Asylanten. Eine ganze Sozial-, Asyl- und Kümmererindustrie verdient derzeit Milliarden! Und linke Profiteure und Krisengewinnler sind da ganz vorne mit dabei. Also sind die Linken nur miese Heuchler!

Wo ist das Pack?

Sehr lustig: Eine leicht zurückgebliebende Ministerin von der SPD, die noch nie gearbeitet hat, wird von einem minderbegabten Studenten von der Linkspartei, der nie arbeiten wird, eingeladen, um zum Thema Arbeit und schlaraffenlandmäßge Versorgung von Leuten, die ihr Leben lang nie gearbeitet haben, zu sprechen. Angekündigt, wird diese Kabarettveranstaltung auf einer Internetseite, die von Leuten gemacht wird, die auch noch nie gearbeitet haben. Einig sind sie sich aber alle: Ihre eigene Nutzlosigkeit soll gefälligst von Leuten bezahlt werden, die arbeiten gehen.

http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://www.seemoz.de/lokal_regional/gut-leben-von-arbeit-und-rente-nicht-in-deutschland/

Die linken Hassgesellen

Wer nicht links ist, dem wird Hass vorgeworfen. Hass auf Ausländer beispielsweise, wenn man bei Multikulti nicht begeistert die Arme hoch wirft und verzückt mit den Augen rollt. Hass auf Frauen, wenn man voll berufstätige Mütter kleiner Kinder mit Sorge sieht. Dabei ist es bei analytischer Untersuchung genau umgekehrt: Links ist Hass auf alle und auf alles, getarnt als Vernunft, Fortschritt und Humanität. Darum wittern sie den Hass bei allen anderen.

Die Linken wittern überall den Hass, weil sie nur aus Hass bestehen und der Hass ihre Witterung bestimmt. Der Hass ist das Organ, mit dem sie die Welt wahrnehmen, weil sie so programmiert worden sind. Wem sie damit in die Hände spielen? Man wird sehen.

Der Hass der Linken richtet sich auf den Menschen. Denn wer einen Gut-, Besser- und Übermenschen schaffen will, der darf den vorhandenen, realen und funktionstüchtigen Menschen nicht hinnehmen. Er muss ihn vollständig zerstören, um an die Stelle des Seienden das Werdende zu setzen, das Kommende vorweg zu nehmen und das Künftige zu forcieren. Man macht Menschen, wenn man die Macht dazu hat. Vielleicht macht man sie damit aber auch einfach nur kaputt.

Die Linken haben den Feminismus erfunden, um an die Stelle der funktionierenden, liebevollen Ehe zwischen Mann und Frau den Hass zu setzen: Neid, Konkurrenzkampf und Mobbing sollen nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch zuhause die kleinste Gemeinschaft, die zwischen zwei sich liebenden Menschen, vernichten. Biologisch fundierte Rollenmodelle werden als antiquiert verdammt.

Die Linken haben die Erziehungspolitik erfunden, um die Mutterliebe und die Vaterschaft durch staatliche Bevormundung zu ersetzen und die Familie zu zerschlagen. Die Doppelverdienerehe soll die Eltern den Kindern entfremden, während der Staat sich in Hort, Kindergarten, Ganztagesschule und nutzlosen Langzeitstudiengängen der Kinder vom 1. bis zum 30. Lebensjahr bemächtigt, um sie zu programmieren. Heraus kommen Generationen politisch korrekt sabbernder Idioten.

Die Linken haben den Sozialstaat erfunden, um die wechselseitige Fürsorge in Großfamilie und Sippe auf Adels- und Bankiersdynastien zu beschränken und das übrige Volk in letztlich nicht tragfähige steuer- und umlagenfinanzierte Systeme so einzubinden, dass kleine Solidargemeinschaften nicht mehr existenzfähig sind und überflüssig erscheinen. Sind die Steuern bezahlt, bleibt für Mutti nichts.

Die Linken haben den Zentralismus erfunden, um die kommunale Selbstverwaltung zu schwächen und den Föderalismus starker Bundesländer nach und nach zu zerstören. Der Länderfinanzausgleich und die ständige Anhäufung von Gesetzgebungskompetenzen beim Bund bei jeder Änderung des Grundgesetzes dienen der Vernichtung von Graswurzeldemokratie, Lokalpatriotismus und örtlich greifbarem Wirgefühl zugunsten anonymer, emotionsloser Großstrukturen. Berlin entscheidet allein.

Die Linken haben die Europäisierung und Globalisierung einschließlich Eurosystem und Dollarsupremat erfunden, um die wandernden Kompetenzen schließlich von den einzelnen Staaten zu extrahieren und uns allen unsere nationale Identität zu entreißen. Internationalismus ist das Ziel und Migration ist der Hebel, um originäre, autochthone, authentische Strukturen wie Volk, Sprache und Kultur zu zersetzen und rückzubauen, bis nur noch ein orientierungsloser Bevölkerungsbrei vorhanden ist. Patriotismus als Rassismus zu beschimpfen, durch Schul- und Rechtschreibreform die Sprache zu verhunzen und durch Multikulturalismus die Möglichkeit von kultureller Identität zu verbieten, sind Hassaktionen aus demselben Geiste. Politiker haben kein Vaterland und keine Heimat. Wieso sollten Sie Euch gönnen, ein Vaterland und eine Heimat zu haben? Brüssel regiert.

Die Linken haben die Ökumene und den Synkretismus erfunden, um Kirchen und Religionen ähnlich zusammen zu schließen wie Gewerkschaften, in denen nicht mehr die Interessen der Menschen vertreten, sondern große Menschenmassen wie Viehherden verwaltet werden. Auch die umfassende Identifikation von Menschen aus allen Nationen und Ethnien mit etwas Gutem, Höheren, Heilsamen in der christlichen Religion soll durch die Islamisierung zerbrochen und zerschlagen werden. Die gelehrte Gleichwertigkeit aller Religionen, Ideologien und Systeme soll ein inneres Vakuum schaffen, das verlässliche, tradierte und erprobte Orientierung nicht mehr zulässt. Totreformiert bis zum Papst.

Die Linken haben die Homosexuellen- und Lesbenlobby erfunden sowie das Gender Mainstreaming und die Förderung von Pädophilie und Zoophilie. Der Selbsthass kennt nämlich keine Grenzen. Also darf es auch keine Selbsterkenntnis als Mann oder Frau, als Angehöriger einer Generation oder als Angehöriger einer bestimmten Gattung, Art oder Rasse mehr geben. Die Produktion von Chimären als Akt der gentechnischen Revolution ist nur eine Frage der Zeit, die Förderung nichtproduktiver Sexualität als Form der Lebens- und Menschenfeindlichkeit der Trend der Zeit. Abtreibung rundet den Kreis von den Großstrukturen (Menschheit) zu den Mikrostrukturen (Ehe und Familie): Alles muss zerstört werden, allem, was organisch, gewachsen, funktionstüchtig und normal ist, muss der totale Vernichtungskrieg erklärt werden. Produziert kein CO2 – hört endlich auf zu atmen!

Wenn sich irgendwo noch eine funktionierende Struktur findet, zum Beispiel eine funktionierende Dorfgemeinschaft: Weg damit, da muss ein Asylantenaufnahmeheim hin, das doppelt so viele Menschen fasst wie das Dorf. Eine funktionierende Kirchengemeinde: Weg damit, da muss ein Imam kommen, der die Kirche durch den islamischen Gebetsruf desekriert. Eine funktionierende Familie: Weg damit, die Frau muss arbeiten, die Kinder in den Hort, der Mann in eine Therapiegruppe für frustrierte Mittvierziger. Eine funktionierende Währung: Weg damit, es muss wertloses Papiergeld mit absehbar galoppierender Inflation her. Eine funktionierende Wirtschaft: Weg damit, lasst uns die Energiepreise so entwickeln, dass China die Automobile produziert und wir die sozialpädagogischen Theorien. Die Linke ist getrieben von Hass auf alle und auf alles. Zerstörung ist ihr Eigenstes.

Wenn irgendwann die Pseudo-Humanität der Linken, die die Fernsten zu lieben vorgibt und die Nächsten hasst, verunglimpft und vernichten will, ans Ziel gelangt, dann wird sie wie unter Stalin eine bittere Enttäuschung erleben müssen: Sie wird ernten, was sie gesät hat. Unter der Knute eines Potentaten, vielleicht eines islamischen, vielleicht eines kommunistischen Despoten, wird sie ihr eigenes Blut lecken. Und ganze Generationen werden verloren gehen. Wie Jason und Medea bei Euripides wird den irren Linken am Ende nur der Streit um die Leichen der eigenen Kinder bleiben, wenn die Revolution sie gefressen, verdaut und wieder ausgespuckt hat. Für Tränen der Reue wird es dann zu spät sein.

Und wer profitiert vom Wahn der Linken? Zum einen alle Gruppen, deren innerer Zusammenhalt noch funktioniert. Libanesische Großfamilien, salafistische Moscheegemeinden, weltweit vernetzte Adels-, Bankiers- und Industriellendynastien, die Mafia … kurz: alle, bei denen das Blut in den Adern noch dicker ist als das Wasser auf den Mühlen des Sozialismus. Zum anderen der totale Staat, der Leviathan, das totalitäre Monster. Alle Funktionsausfälle der organischen Systeme müssen durch organisierte Kompensation aufgefangen werden. Das funktioniert zwar nicht, aber es wird versucht, und dabei wird sich der Staat immer mehr an den für ihn verfügbaren Menschen mästen, bis er an Magenverstimmung eingeht. Das kann aber, die Sowjetunion hat es gezeigt, Jahrzehnte dauern.

 

Ein gutes Beispiel für ein Sammelbecken solcher linken Hassgesellen mit Unbildungshintergrund ist die Linke Liste Konstanz, allen voran der ungebildete, ausbildungslose Nichtsnutz Holger Reile mit seinem roten Rotzmagazin, der sich noch was drauf einbildet, dass ähnlich ungebildete und nutzlose Gestalten seine abgrundtief dümmlichen Artikel beklatschen.